An- und Aufregendes

27.07.2017

JuliFee

Endliche schaffe ich es Euch von JuliFee zu erzählen. Sie ist eine sehr nette Kundin, die mir u.a. aufgefallen ist, da sie immer neue und tolle Taschen hat (..... natürlich mit Stoffen von uns ;-) ), nein nicht immer..... aber oft :-).

Um Sie ein wenig kennenzulernen, hat Sie auf meine Bitte hin, etwas über sich geschrieben....


Wer ich bin?
- ich bin Julia Dorna und der kreative Kopf des Labels JuliFee. ich bin leidenschaftliche Hobbynäherin aus dem Landkreis Hildesheim.

 
Wie ich zum Nähen kam?
- Ich habe schon lange ein Hobby für mich gesucht, jedoch wusste ich nie was mir wirklich Spaß machen könnte. ich habe schon als Kind bewundert, wenn Frauen schöne Dinge wie Kissen, Portemonnaies, Kinderkleidung oder Taschen genäht haben. Jedoch hielt ich mich selber für absolut ungeeignet bzw. untalentiert. Im September 2016 auf einer Familienfeier kam wieder das Thema "Nähen" auf. Da sagte ich zu meinem Freund: "weißt du was, ich kaufe mir jetzt einfach eine Nähmaschine und probiere es aus!" Gesagt getan, im Oktober 2016 richtete ich mir zuhause ein liebevolles Nähzimmer ein und los gings. Seitdem hat mich das Nähfieber gepackt und ich würde am Liebsten jede freie Minute damit verbringen. Ich habe damit das schönste Hobby gefunden.

Was sind meine Ziele?
- im Juni 2017 werde ich mir von meinen Geburtstagsgutscheinen eine Overlook-Nähmaschine kaufen. Damit erweitere ich dann auch mein Stoffsortiment um Jersey-Stoffe.  Ich habe 100 kreative Ideen auf meiner To-Sew-Liste, die ich gerne nähen würde. Es wird also selbstverständlich nicht nur bei den Taschen bleiben :-). Von mir wird man in der Zukunft noch viele andere selbstgenähte Dinge sehen.

Woher ist das Schnittmuster der Handtaschen?
Den Schnitt für die Handtaschen habe ich mir selber ausgedacht. Natürlich hatte ich einige Nähbücher zuhause, in denen immer mal wieder Taschen abgebildet und beschrieben wurden sind. Jedoch haben die mir nie ganz zugesagt. Deshalb habe ich mit viel Mühe ein eigenes Schnittmuster und auch eine Anleitung erstellt. Zurzeit verschönere ich diese und ergänze Sie durch viele Fotos einzelner Bearbeitungsschritte  und dann werde ich diese auf meiner Homepage als Ebook zur Verfügung stellen. Damit wird dann jeder ganz einfach mein Taschendesign nachnähen können.

Warum ich blogge?
ich habe mich dazu entschieden zu bloggen, weil ich mich gerne mit anderen Nähbegeisterten austauschen möchte.
 
 
Ihr findet JuliFee unter  www.julifee.net     und  auf Facebook ebenfalls unter JuliFee.







 Eure Susanne





Heute zeigen wir Euch ein wunderbar luftiges Sommerkleid für unsere Mädchen. Der Schnitt ist von Schnittreif und heißt Rosa und auch für Näherinnen, die noch nicht so geübt sind gut geeignet. Endlich mal ein Kleid aus Baumwolle.... es gibt so wunderschöne BW-Stoffe!!! Für das Kleid haben wir eine Baumwolle von Hilco und für den Beleg haben wir einen Stoff von Riley Blake aus der Serie Maduri genommen. Ich finde, diese beiden Stoffe sind wie für einander geschaffen. Die Träger werden bei diesem Schnitt gedreht zusammengenäht, dadurch entsteht dieser tolle Effekt.  Für das Kleid sind auch aufgsetzte Taschen vorgesehen, die wir aber weggelassen haben, da der Stoff sehr bunt ist. Ich hoffe, es gefällt Euch.









Für die Schule oder den Schreibtisch!

Wir haben aus dem tollen Fuchsstoff von Riley Blake eine Schreibtisch-Kombi genäht. Eine Stifterolle, die auch abgewandelt für Wachsmalblöcke beeignet ist, ein Schlamperletui und ein Utensilo. Mit so einem Utensilo sieht der Schreibtisch ruckzuck aufgeräumt aus!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen